Im Holzbau sind viele Bauweisen möglich.

Holzrahmenbauweise
Hier werden Holzständer als Trag- und Rahmenkonstruktion erstellt und mit einer Aussteifungsplatte beplankt. In die Gefache wird die Dämmung eingebracht. Um eine gute Überdämmung der Wandkonstruktion zu erzielen, wird außen noch eine diffusionsoffene und winddichte Dämmplatte (Holzfaser) montiert.

Bei der Holzrahmenbauweise ist eine große Vorfertigung in der Werkhalle möglich.

Massivholzbauweise

Hier bilden die Massivholzbauplatten (mehrschichtig kreuzweise verleimte Platten) die Tragkonstruktion. Durch die Scheibenwirkung können große Spannweiten mit schmalen Wand- und Deckenstärken erreicht werden. Mehrgeschossige Wohnbauten sind wegen erhöhten Brand- und Schallschutzauflagen gut möglich.

Blockhausbauweise
Die Blockausbauweise, das sogenannte „gestrickte Haus“, wie wir hier sagen, hat im Allgäu eine lange Tradition.
Die Vollholzbalken werden mit Doppel-Nut und Feder gehobelt und liegend aufeinander gesetzt. Über Eck werden die Balken mit einer Schwalbenschwanzverbindung zusammengehalten.

VOILA_REP_ID=C1257358:0063A04A